Xanten 2019 – Deutsche Meisterschaft

Wir befinden uns im Jahr MMXIX n.Chr. Ganz Xanten ist von der Deutschen Jugendfeuerwehr besetzt. Dort, wo sonst eher älteres Besuchspublikum in gedeckten Farben durch die Gassen der Backsteinhäuser schlendert, prägten am vergangenen Wochenende junge Menschen in den Farben orange und blau das Bild der Mittelstadt im Kreis Wesel (Nordrhein-Westfalen). Spaß, Sport und Demokratie – eine einmalige Triage! Das Großereignis der Deutschen Meisterschaft im Bundeswettbewerb und die Delegiertenversammlung lockten, vom 06. bis zum 08. September 2019, über 600 Jugendfeuerwehrakteure an den Niederrhein. Doch Sportstadion und Versammlungsstätte waren bei weitem nicht die einzigen Schauplätze an diesem Wochenende in Xanten. Lasst uns die vergangenen Tage kurz Revue passieren.

Freitag, 06.09.2019

Salve Jugendfeuerwehr! Willkommen bei den Römern; willkommen in der Römer-, Dom- und Siegfriedstadt mit dem großen X am Anfang. Zunächst einmal ankommen, einrichten und los auf die Eröffnungsveranstaltung auf dem Markt vor der Kulisse des Doms. Der Kinderchor bedankte sich mit einem Liedchen bei der Feuerwehr und die Band Zauberlehrling zauberte Musikhits aus den Boxen. Standarte, Eistüte, Smartphone, mithüpfen – da hatte so manch Jugendfeuerwehrangehöriger alle Hände voll zu tun.

Klicken um externe Inhalte von www.youtube-nocookie.com zu laden!
Mehr Informationen

Samstag, 07.09.2019

„Hartes Training, gnadenlose Disziplin, überlegene Ausrüstung und eine unbeugsame Kampfmoral“ – das zeichnete die römische Armee aus. Bei der Jugendfeuerwehr hingegen stehen Spaß und gegenseitige Unterstützung an erster Stelle. Dennoch hieß es für die angereisten Jugendlichen direkt nach dem Frühstück: Turnschuhe an und los zum Stadion. Generalprobe und Training unter den Augen der Wertungsrichter/-innen stand gleich morgens auf dem Plan. Die Aschebahn war für viele ein ungewohnt staubiger und rutschiger Untergrund. Der ein oder andere Sturz, verknackste Knöchel, schmerzende Knie und einzelne Tränen bleiben da leider nicht aus – ein Glück nichts Ernstes. Letzte Tipps, Tricks und Taktikverbesserungen auf dem Platz: nun kann der Bundeswettbewerb auf den so lange trainiert und hin gefiebert wurde bald kommen…

Während die Jugend trainiert, versammlen sich die Delegierten zur alljährlichen Delegiertenversammlung. Mit dabei war auch NRW's Innenminister und Schirmherr Herbert Reul. Er betonte, wie wichtig eine gute Jugendarbeit für die Zukunft des Bevölkerungsschutzes ist: „Sie leisten selbstlos und unermüdlich Ihren Beitrag, dass unsere Gesellschaft funktioniert – demokratisch und freiheitlich. Darauf können Sie stolz sein. Und darauf bin ich stolz.“ Dr. Jan Heinisch (Staatssekretär und Vorsitzender des vdf NRW) und Willi Donath diskutierten mit Jugendlichen und auch zusammen mit Bundesjugendleiter Christian Patzelt und DFV-Vizepräsident Hermann Schreck über Demokratie in der Jugendfeuerwehr. Mit roten und grünen Karten konnten auch die Delegierten zu bestimmten Fragen abstimmen.

Blaulicht auf dem Marktplatz: Wohin das Auge reicht Hilfsorganisationen – die Katastrophenschutzmeile lud alle Interessierten ein, sich über die Arbeit der Helfer/Helferinnen zu Luft, zu Land und zu Wasser zu informieren. Der Tag in Xanten war bunt und sollte am Abend mit CreACTive in der Aula der Schule noch bunter werden. Wer braucht schon den Broadway, wenn er das hier haben kann: Tanz, Musik, Theater, Film. Habt Ihr toll gemacht vor so vielen Zuschauern! Einen herzlichen Glückwunsch an die Jugendfeuerwehr Wesel, zum verdienten Sieg des Pit-Schäfer Wanderpokals. Der Saal tobte bei der genial guten Super-Mario-Jugendfeuerwehr Gameboy Darbietung.

Klicken um externe Inhalte von www.youtube-nocookie.com zu laden!
Mehr Informationen

Sonntag, 08.09.2019

Lasst die Spiele beginnen! Tag der Entscheidung: Wer wird Deutscher Meister? So viele, die so hart trainiert haben, so viele, die alles auf dem Platz geben – und doch: nur eine Gruppe, die den Pokal in den Händen halten wird. An der Bande drückten die Fans, Freunde und Familien fest die Daumen und feuerten „ihre“ Mannschaft aus Leibeskräften an. Roter Staub und rote Wangen auf der Bahn und dem Platz. Egal welche Platzierung als Endergebnis auf dem Papier steht: hier hat an diesem Sonntag jeder gewonnen. Mit 1431 Punkten konnten die Lokalmatadore der Jugendfeuerwehr Wesel aus Niedersachsen einen Überraschungssieg landen und ihren Wesel-Esel hochleben lassen. Über Platz zwei jubelten die Saarländer*innen der Gruppe Bergweiler-Sotzweiler (1429 Punkte). Platz drei ging nach Bayern an die Jugendfeuerwehr Tirschenreuth (1427 Punkte). Allerherzlichste Glückwünsche und größten Respekt vor der Leistung aller Teilnehmer*innen.

Klicken um externe Inhalte von www.youtube-nocookie.com zu laden!
Mehr Informationen

Was ist CreACTive ?

Den Kreativteil CreACTive gibt es bereits seit 2007, 2011 wurde er erstmals unter diesem Namen veranstaltet. Leon Pleugner (Bundesjugendsprecher der Deutschen Jugendfeuerwehr von 2016 bis 2020) erklärt Dir in drei kurzen Videos, was es mit dem CreACTive eigentlich auf sich hat und was bei der Bewertung neu ist.

Einleitung

Klicken um externe Inhalte von www.youtube-nocookie.com zu laden!
Mehr Informationen

Was ist Creative?

Klicken um externe Inhalte von www.youtube-nocookie.com zu laden!
Mehr Informationen

Bewertung: Was ist neu

Klicken um externe Inhalte von www.youtube-nocookie.com zu laden!
Mehr Informationen