Das Zeltlager der Rekorde geht zu Ende

Das Zeltlager der Rekorde geht zu Ende

Am Freitag begann der Endspurt in der Jugendsiedlung Hochland. So schnell kann eine Woche im Bundeszeltlager rum sein. Es war nicht nur ein Zeltlager der Rekorde, sondern auch eine Woche voller Aktionen, Ausflüge und Spiele. Und auch am letzten Tag des Zeltlagers gab es noch jede Menge Programm. Beim Spiel ohne Grenzen konnten sich die Jugendlichen an der staatlichen Feuerwehr Schule in Geretsried (SFSG) messen. Auch Ausflüge oder die Vorpremiere von "Planes 2" waren am letzten Tag noch möglich. 

Am Abend war dann die große Abschlußparty im Zelt. Hier wurden auch die Sieger der Spiele ausgezeichnet. Die Gewinner von Brennball, Indiaca, der Stadtralley München, der Lauffeuer-Rallye und viele weitere Sieger konnten ihre Preise in Empfang nehmen. Zum Abschluß legte dann DJ Flo noch einmal auf und heizte der Menge ordentlich ein, bevor am Samstag morgen die Zelte abgebaut wurden.

Für viele Gruppen begann nach dem Abbau dann die teilweise lange Rückreise quer durch die Republik. Aber alle Teilnehmer nehmen nicht nur die Erinnerung an tolle und aufregende Tage im Bundeszeltlager mit, sondern haben auch einen "Weltmeister"-Titel in der Tasche. Sie waren dabei, und ein Teil der "größten tanzenden Jugendfeuerwehr". Sicher für viele ein unvergessliches und einmaliges Einlebnis. 

jf

Siegerehrung für die Spiele und Aktionen im Zeltlager
DJ Flo sorgte für Partystimmung im großen Festzelt
Die Menge tanzte und feierte zur Musik von DJ Flo
Jugendliche beim Abschlussabend im großen Festzelt
DJ Flo sorgte für Partystimmung im großen Festzelt
Jugendliche beim Abschlussabend im großen Festzelt
Die Menge tanzte und feierte zur Musik von DJ Flo
Am Samstag begann der Abbau...
... das Packen und Einräumen
Am Samstag wurden die Zelte abgebaut
Am Samstag wurden die Zelte abgebaut
Die Gruppen warten auf die Abreise...
... während andere noch zusammenpacken
Mit Bussen und MTF's geht's wieder nach Hause
Auch im großen Zelt beginnt der Abbau
Mit dem Rad über den Zeltplatz: Martin "Borni" Bornemann
Kaum wieder zu erkennen, der Zeltplatz nach und während dem Abbau
Kaum wieder zu erkennen, der Zeltplatz nach und während dem Abbau
Diesen Artikel bewerten

Meist gelesen

Am Besten bewertet

Zurück