Viele Aktionen und Ausflüge am dritten Tag

Ausflüge nach München, Mitmach-Aktionen - im BZL gibts täglich jede Menge Aktionen

Viele Aktionen und Ausflüge am dritten Tag

Tag drei und damit schon fast Halbzeit beim Bundeszeltlager. Das Tagesprogramm bot auch heute wieder ein buntes Programm an Mitmachaktionen.

Auch die JF Sendenhorst aus dem Münsterland war unterwegs. Die Gruppe begab sich auf den Weg zum Rodeln am Blomberg. Leider machte ihnen eine heranziehende Gewitterfront einen Strich durch die Rechnung. Doch die Westfalen nahmen es gelassen. Durch die Unwetter der vergangenen Wochen in der Heimat sind sie schlimmeres gewohnt und haben sich den Tag trotzdem nicht vermiesen lassen. Viele Gruppen waren heute auch unterwegs nach München, um an der Stadtrallye teilzunehmen, die Berufsfeuerwehr München oder das Feuerwehrmuseum zu besichtigen.

Vom Regen geschützt und damit gänzlich unberührt waren heute selbstverständlich diejenigen, die es sich in den Zelten gemütlich gemacht haben. Wie gut, dass die angebotenen Mitmachaktionen ebenfalls in Zelten abgehalten werden und sich daher trotz des Wetters einer regen Anteilnahme erfreuen konnten. Beim „Actionpainting“ wurde mit knalligen Farben dem tristen Grau am Himmel mit vollem Enthusiasmus entgegengewirkt. Unter der Anleitung von Christine von der "Schule der Fantasie" konnten sich die Teilnehmer farblich so richtig austoben. So wurden z.B. gespannte Leinwände auf skurrile Art und Weise durch mit Farbe gefüllten Eiern eingefärbt - oder vielmehr beworfen. Teelöffel und Pinsel kamen auch zum Einsatz und ließen die bunten Farben nur so durch das Zelt spritzen. Der Bezug zur Feuerwehr wurde der Aktion durch den Einsatz von Asche verliehen, welche ebenfalls noch Platz auf einem der entstandenen „Kunstwerke“ fand. Am Ende zeigten sich die Teilnehmer begeistert von ihrer Arbeit und nahmen diese prompt mit. Sehr zum Erstaunen von Christine, welche sich eine Unterbringung der schließlich eingerahmten Leinwände im Gepäck noch nicht so ganz vorstellen kann. Ganz egal wie - Super Aktion!

Etwas weniger farbenfroh, dafür umso lauter ging es nebenan beim „Instinkt-Theater“ zu. Der Berliner Feuerwehrillusionist Stefan Ehricht spricht mit seinem Workshop zwischenmenschliche Probleme der Gesellschaft an, indem er durch ein „Unsichtbares Theater“ ein reales Publikum reizt und dadurch u.a. (gespielte) Konfliktsituationen entstehen lässt. Die Teilnehmer fungieren dabei als leitende Figuren, indem sie ein vorher einstudiertes Szenario vor nichts ahnendem Publikum vorführen und damit dessen Instinkte reizen und eventuell sogar Taten von außen hervorrufen. Als solche Schauspieler dienten heute eine Gruppe um 15 Jugendliche, allesamt aus verschiedenen Jugendfeuerwehren der Insel Rügen. Sie widmeten sich dem Thema Ausgrenzung und Diskriminierung; ein durchaus präsentes und allgegenwärtiges Problem in der Gesellschaft und immer dort vorhanden, wo Menschen aufeinander treffen. Eine Gruppe Mädchen steht in der Warteschlange vor der Essensausgabe. Zwei Jungen aus ihrer Jugendfeuerwehr möchten sich dazustellen … Das Szenario beginnt. Prompt hagelt es Anfeindungen und Beleidigungen, die Gruppe Mädchen - deutlich in der Überzahl - baut sich drohend vor den zwei friedlichen Jungen auf und gibt ihnen unmissverständlich zu erkennen, dass sie ihre Anwesenheit nicht duldet; schlichtweg nur, weil sie Jungen sind. Diese können sich gar nicht wehren und werden nicht in die Warteschlange gelassen und abgedrängt.

Wie reagiert das Umfeld? Diese Frage würde sich deutlich leichter beantworten lassen, wären die Rollen der Geschlechter bei diesem Szenario getauscht. Doch egal wie die Situation ausgeht, die Kinder und Jugendlichen, welche nebenbei noch ihr schauspielerisches Talent entdeckten, lernten heute vor allem eines: Ihr eigenes Verhalten und das der anderen zu reflektieren und sich die Folgen von Mobbing, Diskriminierung und Ausgrenzung vor Augen zu halten, sowie sich darüber im Klaren zu sein „wie schlimm das eigentlich ist!“
Toller Workshop mit bleibenden - positiven - Folgen.

mt

Viele Aktionen und Ausflüge am dritten Tag Viele Aktionen und Ausflüge am dritten Tag Viele Aktionen und Ausflüge am dritten Tag Viele Aktionen und Ausflüge am dritten Tag Viele Aktionen und Ausflüge am dritten Tag Viele Aktionen und Ausflüge am dritten Tag Viele Aktionen und Ausflüge am dritten Tag Viele Aktionen und Ausflüge am dritten Tag Viele Aktionen und Ausflüge am dritten Tag Viele Aktionen und Ausflüge am dritten Tag
Diesen Artikel bewerten

Meist gelesen

Am Besten bewertet

Zurück